Navigation
:::::
Onlineshopping & Payment
 

- Start der Reise durchs Netz -
- Blogs & Podcasts -
- Breitband, DSL & WLAN -
- Datenschutz -
- Domains -
- Handys & Mobile Dienste -
- Journalismus: Old vs. New -
- Medienpolitik & Medienrecht -
- Musik, Videos & Fernsehen -
- Onlinebanking -
- Onlinemarketing & Suchmaschinen -
- Onlineshopping & Payment -
- Online- & Techniksoziologie -
- Vernetzung: Bücher & Verweise -
- Webdesign & Webtechnik -
- Zentrallager -


Suchen

Automatische Angebotsverlängerung bei eBay

Vielverkäufer bei Ebay können mit einem neuen Angebot Zeit und Geld sparen. Zudem sorgt es dafür, dass eigene Auktionsangebote in den Suchergebnissen immer weit oben gelistet werden. Sofern noch kein Gebot auf einen Artikel vorliegt, lassen sich auch Snipergebote umgehen.

Viele Ebay-Verkäufer stellen ein neues Angebot mit einer Laufzeit zwischen fünf und zehn Tagen ein. Dabei stossen sie mitunter auf ein merkwürdiges Bietverhalten bei Ebay: Potenzielle Käufer entdecken ein Angebot erst, wenn es nur noch wenige Tage oder Stunden läuft. Vorher wird es fast völlig ignoriert und kaum aufgerufen. Das liegt meist daran, dass Angebote mit noch lang verbleibender Laufzeit in den Ergebnislisten der Suche weit hinten stehen und nur über die Suche aufgefunden werden.

Profi-Verkäufer umgehen die unproduktive Zeit daher häufig, indem sie ihre Angebote lediglich für drei Tage einstellen und die Frist im Einzelfall verlängern, sobald sie sich ihrem Ende nähert und die Ware oder Dienstleistung noch immer keinen Interessenten gefunden hat.

Das neue Angebot FixChange.de verlängert ein Ebay-Angebot, das bald abläuft, vollautomatisch um zwei oder drei Tage und sorgt dafür, dass das eigene Angebot dank der kurzen Restlaufzeiten immer ganz oben in den Ergebnislisten der Ebay-Kunden steht. Zugleich spart FixChange.de Ebay-Gebühren, die ansonsten für das wiederholte Neueinstellen eines bereits abgelaufenen Ebay-Angebots fällig werden. Gerade für emsig tätige Ebay-Verkäufer ist auch der Zeitfaktor wichtig: Da FixChange.de vollautomatisch tätig wird, braucht sich der Anwender um das Neueinstellen oder Verlängern seiner nicht zum Verkauf gekommenen Angebote fortan nicht mehr zu kümmern. Hinzu kommt, dass die automatischen Verlängerungen Sniperangebote verpuffen lassen – ebenfalls solange kein Angebot vorliegt.


So funktioniert es

Ein Verkäufer stellt ein neues Angebot mit einer kurzen Laufzeit von drei Tagen bei Ebay ein. Wird der Artikel nicht verkauft und erhält er kein Gebot, so verlängert FixChange.de das Angebot zwölf Stunden vor seinem Ablauf automatisch und ohne anfallende Kosten um zwei Tage. Der Angebotszeitraum beträgt nun fünf Tage, von denen noch zwei Tage verbleiben. In der Folge steht das Angebot wieder ganz oben in den Suchergebnissen.

Kommt der Artikel auch in dieser Verlängerung nicht unter den Hammer, so wiederholt sich das Prozedere. Automatisch verlängert FixChange.de die Laufzeit des Angebots auf sieben Tage, von denen noch zwei verbleiben. Findet sich erneut kein Käufer, verlängert FixChange.de die Laufzeit rechtzeitig auf zehn Tage, von denen dann noch drei verbleiben.

Das Angebot von FixChange.de lässt sich von allen Ebay-Verkäufern und Powersellern zwei Wochen lang völlig kostenfrei ausprobieren. Anschließend fallen pro eingesetztem Ebay-Benutzernamen 20 Cent Gebühren am Tag für die Nutzung aller FixChange.de-Funktionen an. FixChange.de stammt vom Betreiber der Website Onlinemarktplatz.de Frank Weyermann. Er ist Mitglied des Ebay-Entwicklerprogramms, sodass FixChange.de direkt auf die offizielle Schnittstelle des Marktplatzes zugreifen kann.

Externe Links:

Autor: Niels Gründel - 13.03.2006





Datenweitergabe an USA?

ADAC als Datenschützer

Ajax in action

 
 

 
 
  2010 © Copyright Netzkritik