Navigation
:::::
Zentrallager
 

- Start der Reise durchs Netz -
- Blogs & Podcasts -
- Breitband, DSL & WLAN -
- Datenschutz -
- Domains -
- Handys & Mobile Dienste -
- Journalismus: Old vs. New -
- Medienpolitik & Medienrecht -
- Musik, Videos & Fernsehen -
- Onlinebanking -
- Onlinemarketing & Suchmaschinen -
- Onlineshopping & Payment -
- Online- & Techniksoziologie -
- Vernetzung: Bücher & Verweise -
- Webdesign & Webtechnik -
- Zentrallager -


Suchen

Einweg-Mail-Adresse - Vertrauen im Internet

Oder wie es der Anbieter bezeichnet: Das Angebot einer Wegwerf-Adresse. Im Zeitalter von SPAM & Co ist der Dienst praktischer, als es sich auf Anhieb anhören mag.

Die New-Data-Services Communication & New Media GmbH aus Rastede bietet das kostenlose und sehr praktische Angebot Emaildienst.de ohne weitere Hintergedanken an. Ganz im Gegenteil erweist sich der Dienst am gemeinen Internetnutzer als äußerst praktisch. Denn jeder kann sich E-Mails auf eine anonyme Emaildienst-Adresse senden lassen und diese lesen, ohne sich je irgendwo angemeldet zu haben. „Andere Seiten aus den USA o. Ä. gaben den Ausschlag, ein solches Produkt auch unter einer DE-Domain einzuführen.

Obwohl es auch in Deutschland bereits solche Anbieter gegeben hat, war uns die Usability hier zu kompliziert. Es sollte eine Art ‚Google-Lösung' her, um der Spamflut auf eine einfache Art und Weise Einhalt zu gebieten. Der Dienst versteht sich lediglich als Geschenk an die Menschheit und soll den nutzenden Leuten Spaß bringen und Dinge nicht verkomplizieren - deshalb: kostenlos", so Sebastian Czipull von der New-Data-Services Communication & New Media GmbH.

Dank des Dienstes ist man nicht gezwungen, eine private E-Mail-Adresse preisgeben, entweder weil man (bis auf weiteres) anonym bleiben möchte oder man eine Datei herunterladen möchte, dies aber nur unter Eingabe einer gültigen E-Mail-Adresse möglich ist oder man zuvor einen Account per Opt-in freischalten muss. Dank Emaildienst.de ist in jedem Fall garantiert, dass das private E-Mail-Postfach von der drohenden Spam-Flut verschont bleibt.

Emaildienst.de ist äußerst einfach und ohne jede Erläuterung zu bedienen; mehr als einen Internetzugang benötigt man nicht: Zum Abruf genügt es, auf der Startseite einfach die gewünschte E-Mail-Adresse einzugeben, schon können sämtliche an die jeweilige Adresse zugestellt E-Mails gelesen werden. In E-Mails enthaltenes HTML wird dabei in Text umgewandelt und Dateianhänge werden in ein Zip-Archiv geschrieben.

Nach einer bestimmten Weile werden die E-Mails automatisch gelöscht. „Die E-Mails werden standardmäßig nach drei Stunden gelöscht. Der Nutzer hat allerdings die Möglichkeit, mit den Links neben jeder aufgelisteten E-Mail diese sofort zu löschen, aber den Zeitpunkt des Löschens in 10/60 Minuten-Schritten zu erhöhen“, so Sebastian Czipull.

Externe Links:

Autor: Niels Gründel - 25.05.2006





Datenweitergabe an USA?

ADAC als Datenschützer

Ajax in action

 
 

 
 
  2010 © Copyright Netzkritik