Navigation
:::::
Handys & Mobile Dienste
 

- Start der Reise durchs Netz -
- Blogs & Podcasts -
- Breitband, DSL & WLAN -
- Datenschutz -
- Domains -
- Handys & Mobile Dienste -
- Journalismus: Old vs. New -
- Medienpolitik & Medienrecht -
- Musik, Videos & Fernsehen -
- Onlinebanking -
- Onlinemarketing & Suchmaschinen -
- Onlineshopping & Payment -
- Online- & Techniksoziologie -
- Vernetzung: Bücher & Verweise -
- Webdesign & Webtechnik -
- Zentrallager -


Suchen

Hotel Amsterdam - Ferngesteuerte Stadtführung als GPS-Service

Vor einem Jahr war Amsterdam die erste Stadt mit einem GPS-Stadtführer im Angebot. Musste man bis jetzt für den Service noch tief in die Tasche greifen, so übernehmen ab sofort einige Hotels die Kosten.

Ferngesteuerte Stadtführung mittel GPS.Um den modernen Stadtführer namens Citynavigator kostenlos nutzen zu können, muss man nicht gleich in einem Nobelhotel absteigen. Mehrere Zwei- und Drei-Sterne Hotels in Amsterdam bieten ihren Gästen als neuen Service den GPS-gesteuerten Citynavigator während ihres Aufenthalts an. Einzige Voraussetzung: Die Gäste müssen ihr Hotelzimmer über die Internetseite des Geräteanbieters buchen. Normalerweise kostet das Gerät zwischen 9,50 und 16,00 Euro am Tag – abhängig von der Mietdauer.

Der Citynavigator hilft den Gästen, ihren Weg einfach und effizient durch Amsterdam zu finden, sind auch die Hoteliers überzeugt. Das System zeigt den Nutzern Schritt für Schritt die Richtung an und informiert über interessante Plätze in der Umgebung. Mithilfe des Touchscreen-Systems navigieren Touristen mit klaren Anweisungen unkompliziert und einfach auf ihrem Weg durch Amsterdam. Basierend auf dem aktuellen Standort informiert das System den Nutzer auf Abruf über die am nächsten liegenden Sehenswürdigkeiten.

Der Entwickler der Geräte, das Unternehmen City Navigators, hat das Gerät mit einer Auswahl von Highlights in Amsterdam ausgestattet, außerdem wurden 800 kontinuierlich weiterentwickelte und stetig anwachsende besondere Empfehlungen von Szenekennern eingefügt. Dazu zählen die schönsten Bars und Restaurants, Shopping-Möglichkeiten, Sehenswürdigkeiten, Kultur und Architektur.

Externe Links:

Autor: Niels Gründel - 28.06.2006





Datenweitergabe an USA?

ADAC als Datenschützer

Ajax in action

 
 

 
 
  2010 © Copyright Netzkritik