Navigation
:::::
Blogs & Podcasts
 

- Start der Reise durchs Netz -
- Blogs & Podcasts -
- Breitband, DSL & WLAN -
- Datenschutz -
- Domains -
- Handys & Mobile Dienste -
- Journalismus: Old vs. New -
- Medienpolitik & Medienrecht -
- Musik, Videos & Fernsehen -
- Onlinebanking -
- Onlinemarketing & Suchmaschinen -
- Onlineshopping & Payment -
- Online- & Techniksoziologie -
- Vernetzung: Bücher & Verweise -
- Webdesign & Webtechnik -
- Zentrallager -


Suchen

Berliner Blogjubiläum

Das Berliner Internetmagazin Hauptstadtblog.de feiert am Mittwoch, den 9. August 2006, seinen ersten Geburtstag. Im Blog schreiben 22 ehrenamtliche Autoren in ihrer Freizeit über Berlin - und das offenbar mit Erfolg.

Im Hauptstadtblog - dem Trend zu Abkürzungen folgend liebevoll HSB - genannt, erscheinen täglich etwa fünf Beiträge. Insgesamt sind so in den letzten zwölf Monaten rund 1.700 Artikel entstanden.

Die Autoren schreiben aus einem persönlichen Blickwinkel über Stadtleben, Aktuelles, Politik und Kultur. Der Stil ist subjektiv oder objektiv, bissig oder lobend. "Das Schreiben muss Spaß machen. Jeder Autor schreibt über die Themen, die ihn bewegen und veröffentlicht sie eigenverantwortlich. Das macht die Artikel glaubhaft", ist Matthias Schlecker (26), der das Projekt initiiert hat, überzeugt. "Fotos aus dem Alltag transportieren das Berliner Lebensgefühl."

Die Möglichkeit, Artikel (auch anonym) spontan zu kommentieren wird dabei reichlich genutzt. "Wir hatten beispielsweise spannende Diskussionen über den Flughafen Schönefeld oder den Fernsehturm im Fußballkleid. Es kommt aber auch vor, dass Leser weitere Aspekte in Kommentaren ergänzen. Das macht dieses interaktive Medium eben so spannend", so Matthias Schlecker.

Aus den Kommentaren und der freien Themenwahl ergibt sich ein außergewöhnlich originelles Stadtmagazin. Ziel ist keinesfalls eine vollständige, sondern eine vielseitige Berichterstattung utner dem Motto "Wir bloggen Berlin". Den Tag beginnt das Hauptstadtblog mit einer Presseschau der Berliner Medien zu den wichtigsten Themen des Tages.

Der aktuelle Wahlkampf wird mit besonderem Interesse verfolgt. Dazu hat das Hauptstadtblog Autoren befreundeter Weblogs eingeladen, Gastbeiträge zu verfassen, um eine themenbezogene Diskussion anzuregen. "Wer das Hauptstadtblog einmal für sich entdeckt hat, den lässt es nicht mehr los: Man will nichts Informatives oder Kurioses verpassen", ist sich Hauptstadtblog-Autorin Ute sicher, die seit fast einem Jahr dabei ist.

Externe Links:

Autor: Niels Gründel - 08.08.2006





Datenweitergabe an USA?

ADAC als Datenschützer

Ajax in action

 
 

 
 
  2010 © Copyright Netzkritik