Navigation
:::::
Domains
 

- Start der Reise durchs Netz -
- Blogs & Podcasts -
- Breitband, DSL & WLAN -
- Datenschutz -
- Domains -
- Handys & Mobile Dienste -
- Journalismus: Old vs. New -
- Medienpolitik & Medienrecht -
- Musik, Videos & Fernsehen -
- Onlinebanking -
- Onlinemarketing & Suchmaschinen -
- Onlineshopping & Payment -
- Online- & Techniksoziologie -
- Vernetzung: Bücher & Verweise -
- Webdesign & Webtechnik -
- Zentrallager -


Suchen

Schiedsgericht annulliert EU-Domains

Die Initiative Eudomaindesaster.org sieht sich bestätigt, denn zumindest ein kleiner Teil der mit absurden Marken registrierten Sunrise-Domains unter EU wurden vom bestellten Schiedsgericht ADR in Prag wieder annulliert.

Insgesamt wurden 24 Domainnamen unter EU annulliert, die bereits im Dezember 2005 registriert worden sind: ANAL, BOXEN, BUERO, CHARTS, FKK, GARTEN, ESCORT, FAX, FERIEN, HAUS, JOBS, LIEBE, KINO, KREDIT, MOEBEL, PARTY, SEGELN, WETTER, VOYEUR, WEBCAM, STRIP, TENNIS.

Vermutlich wird es eine Berufung geben; wird sie abgelehnt, müssten die Domains nach den Regeln der EUrid an die Zweitplatzierten der Sunrise-Liste gehen, da aber auch die weiter platzierten Registranten in aller Regel nur absurde Marken auf diese beschreibenden Allgemeinbegriffe haben können, sollte eingehend überprüft werden, ob man sich teilweise mehr als 20 Schiedsgerichtsverfahren für jeden einzelnen platzierten Registranten erspart und die Domains gleich wieder neu öffentlich vergibt, regt die Initiative Eudomaindesaster.org an. Aber auch dort lauert das nächste Problem.

Bei der Freigabe werden diese Domains aufgrund einer dominierenden Anzahl von Registrarzugängen höchstwahrscheinlich ein zweites Mal in die Hände der gleichen oder anderer Grabber fallen. Um dieses Desaster zu verhindern, fordert die seit Anfang des Jahres aktive Protestinitiative Eudomaindesaster.org, dass der bisherige alleinige Inhaber der betroffen Domains und ähnlich agierende Registranten sowie die diesen angeschlossenen Registrarfirmen generell von der Vergabe ausgeschlossen werden, bevor solche wertvollen Domains wieder für die Allgemeinheit freigegeben werden. Schliesslich haben sie gegen die EU-Verordnung und gegen den mit EUrid geschlossenen Registrarvertrag verstossen.

Externe Links:

Autor: Niels Gründel - 18.09.2006





Datenweitergabe an USA?

ADAC als Datenschützer

Ajax in action

 
 

 
 
  2010 © Copyright Netzkritik